Franz Grothe-Stiftung Franz Grothe-Stiftung

Stiftung



Die Franz Grothe-Stiftung ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in München. Die Stiftung wurde von dem Komponist, Pianist und Dirigent Franz Grothe 1960 in Bad Wiessee gegründet und ist Rechtsnachfolgerin seines künstlerischen Gesamtschaffens.

Die Organe der Stiftung sind der Stiftungsvorstand und der Stiftungsbeirat.

Mitglieder des Vorstands:

Dr. Jürgen Brandhorst
Lorenzo Colombini

Mitglieder des Beirats:

Dr. Harald Heker (stellv. Vorsitzender)
    Stellvertreter: Thomas Bürkholz
Dr. Alexander Krause
    Stellvertreter: Prof. Dr. Bernd Redmann
Prof. Dr. Enjott Schneider (Vorsitzender)
    Stellvertreter: Hans-Peter Ströer
Kurt Seggewiß
    Stellvertreterin: Petra Vorsatz

Ehrenmitglieder des Beirats:

Prof. Dr. Michael Karbaum
Dr. Frank Schubert
Prof. Dr. h. c. Erich Schulze

Kurt Graunke Franz Grothe Stiftung
Gerda Grothe Franz Grothe Stiftung
Dr. Gerhard Korb Franz Grothe Stiftung
Gerd Natschinski Franz Grothe Stiftung
Hermann Rohde Franz Grothe Stiftung


Zweck, Organisation und Arbeitweise der Stiftung sind in der Satzung (pdf-Datei am Ende dieser Seite) festgelegt.

Stiftungszweck ist die Förderung der Tonkunst, die Hilfe in Notfällen und die Pflege des Andenkens an den Stifter. Der Stiftungszweck wird vor allem dadurch verwirklicht, dass befähigte und bedürftige Komponisten, Musikstudierende und eventuell auch in Not geratene Berufsmusiker oder frühere Berufsmusiker und Künstler durch Zuwendungen unterstützt werden.

Die Stiftung pflegt das Andenken an Franz Grothe insbesondere durch zweckgebundene Zuwendungen zu Publikationen zum Leben und Werk des Stifters, für musikalische Produktionen und die Verleihung eines Franz Grothe-Preises.


Über die Vergabe von Stiftungsmitteln entscheidet der Beirat in einer Sitzung pro Jahr, die im Regelfall im Juli stattfindet. Anträge müssen rechtzeitig vorliegen und nachvollziehbare Angaben enthalten (z.B. künstlerischer Lebenslauf mit Nachweisen, Veranstaltungsdaten, Namen der beteiligten Urheber, Mitwirkenden, etc. sowie ggf. eine Kostenkalkulation). Auf den Genuss von Stiftungsmitteln besteht kein Rechtsanspruch.


Satzung herunterladen
 




Wenn die Violine spielt, Valse Boston (1929)
 

Du und ich und der Sonnenschein, Walzerlied (1942)
 

Das Schloß in Flandern, Spielfim (1936)
 

Immer, wenn der Tag beginnt, Spielfilm (1957)
 

Die Geigen, ja die Geigen, Tango (1937)
 

Liebe auf krummen Beinen, Spielfilm (1959)